Reparaturarbeiten beginnen und baldige Wiedereröffnung geplant

Ende März haben unbekannte Täter im Chinesischen Garten der Ruhr-Universität Bochum gewütet und einen erheblichen Schaden hinterlassen. In den kommenden Tagen beginnt ein Schreiner zunächst damit, die beschädigten Holzbrüstungen zu reparieren. Um die Instandsetzung des Kleinods vollständig finanzieren zu können, bitten die RUB und der Chinesische Garten e.V. um Spenden.

Lasst uns diese Woche Donnerstag um 18 Uhr gemeinsam den Frühling mit einem Fahrradflashmob begrüßen. Die RUB und die HS Bochum sind Vorreiter in Sachen nachhaltige Mobilität, und wo kann man das besser demonstrieren als mitten auf der Straße?!

Wir möchten zusammen vom Bochumer Hbf. über kleine Umwege durchs Grüne und an der HS vorbei zum RUB-Campus radeln. Am Ziel erwartet euch eine kleine Open-Air-Party mit Freigetränken und Musik.

Initiiert von der Juristischen Fakultät können Studierende aller Fachrichtungen Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft in der Bochumer Wohlfahrtstraße bei vielen Alltagsproblemen helfen. Im Rahmen von regelmäßigen Sprechstunden in der Unterkunft wird z.B. beim Ausfüllen von Formularen oder bei der Wohnungssuche geholfen, eine Bewerbung geschrieben oder ein Lebenslauf verfasst. Bei Bedarf gehen die Studierenden auch mit zu Behörden, Arztterminen oder Wohnungsbesichtigungen, um Verständigungs- und Sprachbarrieren zu überwinden. Für solche und weitere Anfragen wurde eine geschlossene Facebook-Gruppe gegründet, die der unkomplizierten Kommunikation zwischen Studierenden, Sozialarbeitern und Flüchtlingen dient.

Seiten